Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/taywahn

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Auf immer und ewig

Nein, man muss meine Gedanken nicht verstehen und schon gar nicht teilen, aber ab und an seh ich etwas und es lässt mich nicht los, ich denk darüber nach, ich spinne wir was zusammen und...naja meistens vergess ichs irgendwann auch wieder.

 Neustes Beispiel: Ein altes Ehepaar, sicher schon um die 80, die mir beim Einkaufen über den Weg laufen.

Der eine mag denken:wie süß, so alt und immer noch zusammen. Ja. Schön. Betrachtet man das Ganze von der emotionalen Ecke her ist das sicher rührend: Beide schon so zerbrechlich wie Porzelan, so langsam wie eine griechische Landschildkröte und MINDESTENS genau so alt und immernoch zusammen. Sie stützt ihn, als er von der Bank aufstehen will und er harkt sich wie selbstverständlich bei ihr ein.

Klar, irgendwie hat das was Vertrautes und Schönes, aber ich versteh die Leute- besonders heiratsgeile Weiber...pardon- nicht, die bei einem solchen Anblick an den Hals des Partners springen, mit tränengetränkten Welpenaugen zu ihm hochschauen und irgendwas von wegen "Wie romantisch, wenn wir in ein paar Jahren nur auch so sind" säuseln.

Tut mir leid, aber es ist einfach mal, wies ist:  Es ist nichts romantisch daran, alt zu sein!

Da hilft der Umstand, dass beide vielleicht seit über 60 Jahren verheiratet sind  einfach mal nicht, denn: wie war das wohl früher?Stellen wir uns das Ganze doch einfach mal vor:

Die beiden haben sich leidenschaftlich geliebt. Emotional. Körperlich. Es war spannend, jede Macke und jedes Geheimnis des anderen herauszufinden. Ihn so gut kennen zu lernen wie man sich selbst kennt. Spaß zu haben. Neues zu erleben. Dinge zu entdecken. Fehler zu begehen. Fehler zu bereinigen.

Kling toll, wa?

Und was bleibt? Man kennt den andern inn und auswendig, läuft keine Gefahr mehr Fehler zu begehen, weil man schlichtweg schon alle begangen hat, die es zu begehen und zu bereinigen gibt, kennt jede Macke, jeden Charakterzug. WO bleibt die Spannung?
Auf die körperliche Ebene gehen wir hier mal gar nicht weiter ein...das WILL ich mir schlichtweg nicht vorstellen, danke...

Also: was bleibt, nach all den Jahren, die von oben genannter heiratswilliger Frau herbeigesehnt werden?
Vertrautheit. Hm..ja...klingt..nett....Nett ist übrigens der kleine Bruder von scheiße...

Nein, das soll weder die Tatsache, dass es solche Paare gibt schlecht darstellen- denn wer träumt nicht davon DEN oder DIE eine/n zu finden- noch die rosaroten romantischen Träume versauen, aber die Vorstellung, zusammen uralt im Schaukelstuhl auf der Terasse zu sitzen und auf den Tod zu warten  und an das gemeinsame Leben zurück zu denken ist einfach nicht so romantisch...

Denn was wird das alte Paar denken, wenn es sich nach der kurzen Pause aufrafft, sich gegenseitig hilft, von der Bank aufzustehen und weiter durch das Möbelgeschäft kriecht, mit schmerzenden Knochen und wenig Kondition? Wenn es das Paar sieht, dass sich da nach ihrem Leben sehnt? "Wenn wir doch nur auch nochmal so jung sein könnten."

 

25.11.10 13:04
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung